Jürg Dähler

Jürg Dähler

Viola

Jürg Dähler, geboren in Zürich, verfolgt eine internationale Tätigkeit als Geiger, konzertierender Bratschist, Pädagoge und Kammermusiker sowie als Organisator namhafter Festivals und Konzertreihen. Studien bei Sándor Végh, Christoph Schiller, Pinchas Zukerman, Kim Kashkashian und Fjodor Druschinin. Prägende Künstlerbegegnungen mit Brenton Langbein, Heinz Holliger, Nikolaus Harnoncourt und György Lígeti. Regelmässige Auftritte als Solist und Kammermusiker u.a. in Wien, Salzburg, Paris, Rom, Madrid, London, Sydney, Adelaide, Zürich, Montreux und Luzern. 1985-2000 Mitglied und Primarius der legendären Kammermusiker Zürich. 1993 Gründungsmitglied des Collegium Novum Zürich sowie Gründer und Primarius des mehrfach preisgekrönten Sartory-Ensmbles. Seit 1993 erster Solobratschist des Orchesters Musikkollegium Winterthur und Mitglied des Winterthurer Streichquartetts, seit 1997 Intendant des Festivals Kultur Herbst Bündner Herrschaft. 1999 Mitgründer und künstlerischer Leiter der Swiss Chamber Concerts. Vielbeachtete Ur- und Erstaufführungen von teilweise ihm gewidmeten Solo- und Kammermusikwerken, dabei intensive Zusammenarbeit mit Komponisten wie Henze, Ligeti, Holliger, Birtwistle, Pärt, Cerha, Dusapin, Druschinin, Polglase, Bodman-Rae, Jost, Danner, Furrer, Haller, Kelterborn, Lehmann, Gaudibert, Käser und Schnyder. CD-Produktionen für Labels wie ECM, Neos, Accord, Claves, Jecklin und Cantando. Erlangt 2007 den akademischen Titel ‚Executive Master in Arts Administration’ MAS/EMAA an der Philosophischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich. Erhält 2008 den Zolliker Kunstpreis für sein künstlerisches Schaffen und seine Verdienste für den Kulturplatz Schweiz. Er spielt eine Violine von Antonio Stradivarius, Cremona 1714, sowie eine Viola von Raffaele Fiorini, Bologna 1893.

Nächste Konzerte

Event Name Start Date
LUXSCHUBERT 29. Mai 2022

Frühere Konzerte

Event Name Start Date
LUXCPEBACH 26. April 2022
LUXCPEBACH 25. April 2022
LUXCPEBACH 24. April 2022
LUXCPEBACH 22. April 2022
LUXHOLLIGER 3. Februar 2022
LUXHOLLIGER 28. Januar 2022
LUXHOLLIGER 27. Januar 2022
LUXHOLLIGER 26. Januar 2022
LUXBACH 2. Dezember 2021
LUXGOLIJOV 14. Oktober 2021